Kinderkirche am 15.10.1017

Bundesprogramm Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Unser Ziel ist es, Kinder am Gemeinschaftsleben der Tageseinrichtung, aber auch darüber hinaus, teilhaben zu lassen. Sie sollen das Miteinander genießen und das gemeinschaftliche "tun" verstehen, sich bei Konflikten verbal verständigen und Lösungen finden.

Alltagsintegrierte Sprachbildung

Wir wollen das Interesse am gesprochenen Wort wecken (z.B. durch die Erzählwerkstatt) und die Kinder dahingehend motivieren selbst zu erzählen und Freude an Sprache zu entwickeln.

Inklusive Pädagogik

Inklusion bedeutet in unserer Einrichtung das Aufwachsen von Kindern mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen. Ein Ziel der inklusiven Arbeit ist es, nicht defizitorientiert zu arbeiten, sondern die Bedürfnisse und Stärken eines jeden Kindes zu nutzen.

Zusammenarbeit mit Familien

Unsere Arbeit mit dem Kind kann nur gut gelingen, wenn Erzieher/innen und Eltern eine Partnerschaft für das Kind eingehen. Eltern sind die Experten ihrer Kinder, sie kennen ihr Kind mit all seinen Eigenarten und Gewohnheiten am Besten. Genauso wichtig für eine Erziehungspartnerschaft sehen wir die gemeinsame Beratung, das Vertauen ineinander und der Austausch von Ereignissen.

"Kita mit Biss"

Seit dem 1. April 2017 ist unsere Einrichtung eine "Kita mit Biss". In Kooperation mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe sorgen wir für ein (mund-)gesundes Umfeld für die Kinder. Neben dem täglichen Zähneputzen achten wir auch auf ein zuckerfreies 1. Frühstück. Dazu reichen wir ungesüßten Tee und Wasser sowie kauintensive Rohkost.

Abschiedsgottesdienst für die Lernanfänger

Der "Weg durch die Kindergartenzeit"
Die Ballons mit den Segenswünschen der Eltern
Alle Ballons steigen in den Himmel!

Am Donnerstag, 07.07. haben wir uns in einem Wortgottesdienst von den großen Kindern verabschiedet. Nach den Sommerferien gehen sie einen neuen Lebensweg und kommen in die Schule.

In der St. Josef Kirche konnten sie ihren Eltern und den anderen Kindern zeigen und erzählen, an was sie sich am Liebsten erinnnern, wenn sie nicht mehr in den Kindergarten kommen.

Die Eltern hatten im Gegenzug ihrem Kind einen Segenswunsch auf einen Anhänger geschrieben.
Dieser Segenswunsch wurde nach dem Wortgottesdienst per Ballon in den Himmel geschickt.

Danach trafen sich alle noch im Kindergarten zum gemeinsamen Grillen.

Das "Kindergartenorakel" hat gesprochen

Für Freitag, 01.07. wünschten sich unsere Kinder ein spezielles Frühstück. Anlässlich des Viertelfinalspiels Deutschland - Italien konnten sie sich zwischen dem italienischen und dem deutschen Teller entscheiden.
Und das Kindergartenorakel hatte Recht: der deutsche Teller war schneller leer als der italienische ;-)......

Erzählnachmittag im Kindergarten

Am Mittwoch, den 15.06.2016 fand in unserer Tageseinrichtung ein Erzählnachmittag statt.

An diesem Nachmittag besuchte uns der Erzählkünstler Marco Holmer.

"WO GESCHICHTEN ZU HAUSE SIND“

so lautete unser Motto und so verlief auch dieser schöne Nachmittag.

Programm:
14.00 Uhr - Geschichte für die Kleinen
mit Frau S. Döppelmann
14.30 Uhr - Geschichte für die Großen
mit Herrn M.Holmer
15.00 Uhr - Geschichte für Alle
mit Herrn M.Holmer

Beim gemeisamen Kaffeetrinken klag der Nachmittag aus.

Vielen Dank an alle Helfer und Besucher für diesen schönen Nachmittag!

Besuch im Wuppertaler "ZOO"

Im Sommer fuhren die Lernanfänger 2016 als Abschiedsfeier in den Wuppertaler Zoo.

Dieses war ein aufregender Tag! Wir fuhren erst mit der S-Bahn, dann mit der Schwebebahn. Diese hatte auch, eine Haltestelle vor dem Zoo einen totalausfall und wir mussten mit dem Bus weiter.

Aber dann waren wir endlich da und wir hatten einen schönenTag, mit viele Tieren, Picknick und Aufenthalt auf dem Spielplatz

Mehr Bilder findet ihr unter "Kiga-Alltag, Ausflüge"

Bilder vom Zoo

Wuppertaler ZOO
Eisbär